Sequoia aus Pîncota-Măderat

Sequoia aus Pâncota-Măderat

Wenige Ortschaften  aus dem Kreis oder aus dem Land können sich mit Jahrtausendbäume, welche noch nicht in der Holzindustrie oder für Winterholz verwendet wurden,  rühmen. Măderat hat einen solchen Baum (er gehört der Stadt Pâncota) mit der vollständige Benennung SEQUOIADENDRON GIGANTEUM . Er stammt aus Nordamerika und kam bei uns von Baron DIETRICH JOZEF, Besitzer von Pâncota und der Umgebungen zwischen den Jahre 1820-1855, gebracht.
Vieles hat der Baron in dieses Gegend realisiert, erstens hat er den Ort durch gerade und weite Strassen systhematisiert. Er hat die in diese Zeiten noch vorhandene Sümpfe rund um  Pâncota, mit Lehmröhre 70- 80 tief begrabt und welche die Gewässer  leiteten, entwässert. Solche Röhre findet man bei einige Pâncota Bewohner zu Hause, aber sie können auch auf dem Gelände gefunden werden.  Der Baron DIETRICH gründete auch den modernen Weinbau aus der Zone. Gegen das Jahr  1840 hat der Baron einen kurzen Ausflug nach Amerika gemacht, woher er mit drei besondere Bäume auch zurückkam.
Im Herkunftsland erreicht der Baum folgende Größen :
– den Alter von 2000 Jahre
– die Höhe von 90-100 Meter
– die Dicke über dem Boden von 10-12 Meter
Die 2 Bäume, welche wir in den Măderat Weinreben haben, haben:
– den Alter von 160 Jahre
– die Höhe von 30-35 Meter
– die Dicke über dem Boden von 1,2 m
Wir haben also noch viel zu warten, um uns von den amerikanische Größen zu  überzeugen.
Am Anfang habe ich 3 von dem Baron gebrachte Bäume erinnert, leider hat sich einer  seit einige Jahre (aus unbekannte Gründe) getrocknet, er befindet sich zwischen den zwei, welche man in den Photos sehen kann.

Lokalisierung:  Măderat Weinberg

 

Zusätzliche Informationen: Sequoia in Rumänien

Quellen: https://plus.google.com/106467417709371482769

Schreibe einen Kommentar