Das Memorialmuseum Johann Slavici und Emil Montia aus Șiria

Dieses Museum befindet sich auf der Infanteriei Straße aus Șiria und gehört dem Museumkomplez Arad, in einem im neoklassizistischen Stil gebautes Schloss, geschichtliches Baudenkmal, welches einer Adelsfamilie Bohuș, gehörte. Es umfasst  die Dauerausstellung, dem Schriftsteller  Johann  Slavici, der zwischen den Jahre 1848-1925 gelebt hat und in Șiria geboren ist und dem Komponist Emil Montia, welcher zwischen den Jahren  1887-1965 gelebt hat und in Șicula geboren ist, aber der den größten Teil seines Lebens in der Siria Gemeinde verbracht hat, gewidmet. Die Johann Slavici gewidmete Ausstellung, enthält Exponate wie: eine Geburtsauszug – Fotokopie, eine seiner im Alter von 10 Jahre geschriebene Aufzeichnung, Fotokopien nach der Schulunterlagen, in Arad und Temeswar beim Abschluss der Hochschule- Kursen erhaltene Diplome. Von einen besonderen Wert ist ein Arbeitszimmer- Teil des Schriftstellers aus der Jahresperiode 1880-1883, als dieser sich in Bukarest befand und Mihai Eminescu in  diesem Zimmer zu wohnen bekam. In der Emil Montia gewidmete Ausstellung, kann man das Möbel seines Arbeitszimmers, den Klavier und das Violoncell des Komponisten, als auch  Folklore-Sammlungen und verschiedene Auflagen seiner Hauptwerken: “Fata de la Cozia” (Das Mädchen aus Cozia”), “Cercel” („Ohrring”), “Moștenitorul” „Der Erbe”, “La fântâna cu găleata” „Bei dem Brunnen mit Eimer” und andere betrachten. Im Schloss- Park liegt die Büsten von Ioan Slavici, Mihai Eminescu, Ioan Russu Sirianu, Nicolae Ștefu, Emil Montia und die Statue von Antonia Bohuș.